A Stranger in the House

A Stranger in the House ist der zweite Thriller der Autorin Shari Lapena, der sich mit der Frage befasst wie gut man seinen Partner wirklich kennt und wie weit Vertrauen gehen kann.


Klappentext
Für deinen Mann bist du ein Engel, für die Polizei eine Mörderin.
Du bereitest gerade das Abendessen für dich und deinen Ehemann vor, als das Telefon klingelt – es ist der Anruf, den du seit Jahren fürchtest. Kurz darauf erwachst du im Krankenhaus. Du hattest einen Unfall – und kannst dich nicht daran erinnern. Als in der Nähe des Unfallortes eine Leiche gefunden wird, glaubt die Polizei an einen Zusammenhang zwischen beiden Ereignissen. Dein Mann ist fassungslos angesichts dieser Vermutung. Doch du weißt mehr als dein Mann. Und plötzlich bist du dir nicht mehr sicher, wie abwegig der Verdacht der Polizei wirklich ist…


Rezension
Das Buch beginnt mit einem Prolog, der den im Klappentext erwähnten Unfall schildert. So entsteht beim Leser sofort das Bedürfnis unbedingt wissen zu wollen was passiert ist und überhaupt dazu geführt hat.
In den ersten Kapiteln wird dann der Grundstein für die weitere Entwicklung gelegt. Zunächst haben wir da Tom, den Ehemann, der nach der Arbeit nach Hause kommt und seine Frau ist nicht da, hat scheinbar mitten im Abendessen Machen das Haus verlassen.
Außerdem wird auch die Leiche entdeckt, allerdings zunächst noch nicht von der Polizei.
Das alles sorgt für eine sehr subtile Spannung. Als Leser weiß man durch den Klappentext bereits in welche Richtung das alles gehen wird, die handelnden Personen aber noch nicht.
Im Folgenden nehmen dann die Geschehnisse ihren Lauf. Nachdem die Leiche auch von der Polizei gefunden wurde, stellt diese die Verbindung zu Karens Unfall her und beginnt in diese Richtung zu ermitteln. Dabei kommt Stück für Stück die Wahrheit über Karen und die Unfallnacht ans Licht und es ist vor allem Tom mit dem man mitfühlt. Denn dieser muss feststellen, dass er seine Frau nicht so gut kannte wie er dachte.
Nach circa der Hälfte scheint die Wahrheit über Karen ans Licht gekommen zu sein, doch man stellt sich natürlich sofort die Frage ob das wirklich alles ist. Außerdem ist auch die Frage nach dem Mörder immer noch unbeantwortet und die Polizei ist fest entschlossen die Antwort darauf zu finden.
In diesem Rahmen spielt auch Karens Nachbarin und beste Freundin Brigid eine wichtige Rolle, auf die ich aber nicht näher eingehen will, wegen Spoilergefahr.
Insgesamt war das Buch durchgehend spannend und hat mich gut unterhalten. Auch der Kürze geschuldet, habe ich es in etwas mehr als einem Tag durchgelesen. Das Buch kommt ohne Blut und viel Action aus, sodass man es fast schon als Psychothriller bezeichnen könnte und vor allem das Ende ist einfach nur genial und überraschend.
Ich habe nun schon mehrfach gelesen, dass das erste Buch der Autorin besser sei, welches ich aber noch nicht gelesen habe. Ich persönlich kann dieses hier nur empfehlen, denn die subtile Spannung war durchweg hoch und ich habe ständig mitgerätselt wer die Wahrheit sagt und wem man vertrauen kann.


Eckdaten
Autorin: Shari Lapena
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 12,90 € – Klappenbroschur
Seitenzahl: 334
ISBN: 978-3-7857-2611-2
Weitere Formate: eBook
Link zum Buch
Leseprobe

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: