Lesemonat Dezember 2018

Der Dezember ist fast vorbei und somit auch das Jahr 2018 – so schnell kann es gehen… :D
Nun sollte man ja meinen, dass in diesem winterlichen Monat mit kaltem Wetter und Winterurlaub mehr als genug Zeit zum Lesen sei. Sollte man… irgendwie ist bei mir aber genau das Gegenteil der Fall. Spätestens ab der Weinachtswoche war dafür nämlich so gar keine Zeit mehr. Da meine Familie recht groß und die meines Freundes über Deutschland verteilt ist, waren und sind wir ab dem 24. bis einschließlich Silvester eigentlich nur unterwegs und verplant. Klar, abends ist da schon auch mal noch die Zeit um zu lesen, aber mal ehrlich: nach so viel Stress, wenn auch schönem, bin ich in so Momenten einfach froh auf der Couch zu liegen und gar nichts mehr zu machen.
Da ich trotzdem das ein oder andere Buch geschafft habe, kommen wir nun zum Lesemonat:


Gelesen

IMG_20181224_114037-01.jpeg

1. The Secret – Er weiß, wer du wirklich bist von Katerina Diamond
Das Buch ist der zweite Teil einer Reihe und es gab auch hier wieder einen Erzählstrang der zur Gesamtstory nicht wirklich etwas beigetragen hat, dieser nahm aber zum Glück nicht viel Raum ein. Besonders gefallen hat mir, dass der Fall mit der Vergangenheit einer der Protagonistinnen zusammenhängt und wir diese so noch näher kennenlernen. Außerdem war das Buch insgesamt durchweg spannend und der Schluss hat mich jetzt schon hibbelig auf Teil drei gemacht.

2. Mortal Engines – Krieg der Städte von Philip Reeve
Dieses Buch war dann das genaue Gegenteil, ein absoluter Flop. Die Verfilmung dazu lief im Dezember in den Kinos an und da ich den Film (wenn auch nicht im Kino) gerne schauen möchte, wollte ich vorher noch das Buch lesen. Tja, man kann sagen das war vergeudete Lesezeit. Die Idee bietet sehr viel Potenzial für eine bildgewaltige Sprache, die der Autor aber leider so gar nicht besitzt. Dementsprechend wirr und undurchschaubar bleibt diese Welt für mich. Abgesehen davon, kommt einfach keinerlei Spannung auf, da schlichtweg nichts passiert. Ich habe mich bis zur Hälfte durchgequält und bis zu diesem Punkt gab es einfach kein Ereignis, das mir nicht durch den Klappentext schon bekannt war. Am Ende war das einzig Positive an dem Buch für mich, dass ich es abgebrochen habe.

3. Helix – Sie werden uns ersetzen von Marc Elsberg
Wie hängen genmanipulierte Nutzpflanzen und -tiere mit einer geheimen Kinderwunschklinik zusammen? Wie fortgeschritten ist die Genforschung wirklich und wie weit sind die Menschen dabei bereit zu gehen?
Mit diesen und noch viel mehr Fragen befasst sich Elsberg in seinem neuen Roman, in dem er wieder gekonnt wissenschaftliches Fachwissen in einer spannenden Story verpackt. Das Erschreckendste dabei ist, dass vieles davon, trotz Fiktionalität, denkbar und realistisch ist und die große Frage die einen letztendlich am meisten beschäftigt, lautet: wie viel davon entspricht vielleicht schon jetzt der Wahrheit?

4. Krähenmädchen von Erik Axl Sund
Dieses Buch war unser Lesegruppenbuch für Dezember und ich bin echt froh darüber, denn die menschlichen Abgründe die hier geschildert werden, waren selbst für mich hartgesottener Thrillerfan keine leichte Kost. Missbrauch und Pädophilie werden hier nicht nur angedeutet, sondern finden eindeutige Erwähnungen, die nur noch wenig der Fantasie überlassen. Manchem mag das zu viel sein, leider ist es aber sehr nah an der Realität und deswegen meiner Meinung nach durchaus wichtig, dass es auch solche Thriller gibt.
Wie gesagt war ich aber froh darüber, dass wir das Buch zusammen gelesen haben. So konnte ich es etappenweise lesen und immer alles erst einmal sacken lassen. Außerdem tat es auch unheimlich gut sich mit so einem schwierigen Thema nicht alleine auseinandersetzen zu müssen.

5. Blinde Rache von Leo Born
Dieses Buch ist der erste Teil der Reihe um Mara Billinsky und nun auch als Taschenbuch erschienen. Die Protagonistin war mir von Beginn an sympathisch und dazu waren auch der Fall und die Erzählweise sehr spannend, sodass ich die Reihe gerne weiter verfolge.


Erhalten

IMG_20181216_124223-01.jpeg

Tjaaa, was soll ich sagen? Eigentlich war ja der Plan, dass ich gegen Ende des Jahres erst einmal keine Bücher mehr anschaffe, da mein SuB wieder mit großen Schritten auf die 50 zugeht und das für mich mehr als zu viel ist. Theoretisch eine gute Idee, praktisch hat das Ganze dann nicht so funktioniert…
Insgesamt hatte ich im Dezember vier Neuzugänge, von denen ich immerhin zwei auch schon gelesen habe.
Da hätten wir zum einen Helix – Sie werden uns ersetzen von Marc Elsberg. Dieses Buch musste (!) ich einfach anfragen, nachdem mich Blackout so begeistert hatte und es hat sich definitiv gelohnt! Elsberg schreibt spannende Wissenschaftsthriller, wie kein anderer und so abwegig die Szenarien im ersten Moment klingen, je tiefer man in die Story versinkt, desto vorstellbarer und erschreckender wird alles.
Dann hat mich noch ganz unverhofft Dambay von Marlen Gardner inklusive liebevoll gepacktem Survival-Kit erreicht. Die Autorin hat mich kontaktiert und gefragt, ob sie mir ein solches Paket mit ihrem Buch zuschicken dürfe. Daraufhin habe ich mir Klappentext und Leseprobe näher angeschaut und nachdem mir alles zusagte, gerne angenommen.
Was mich besonders begeistert hat, ist, dass Marlen eine unglaublich liebe und sympathische Person ist und dass sie nicht einmal eine Rezension dafür „verlangt“, sondern mir einfach eine Freude machen wollte. Umso gespannter bin ich nun auf das Buch, das ich gleich im Januar lesen möchte.
Das dritte ist Papa von Sven Hüsken, das auch der erste Teil der gleichnamigen Reihe ist. Dieses eBook habe ich für meine Anmeldung zum Newsletter bei Topkrimi bekommen und ich bin schon sehr neugierig darauf. Der Klappentext verspricht nämlich einen besonders düsteren Thriller und klingt somit genau nach meinem Geschmack.
Das letzte Buch war ebenfalls eines, das mir der Autor hat zukommen lassen, nämlich Blinde Rache von Leo Born. Auch dieser Kontakt war unglaublich freundlich und herzlich, sodass sich daraus sogar eine kleine Überraschung für Euch ergeben hat.
Ihr müsst Euch allerdings noch ein wenig gedulden. Die gibt es nämlich erst im Januar zusammen mit der Rezi. :)
Dann gab es noch ein paar ungeplante Neuzugänge…
Zum einen habe ich bei der lieben Yvonne (nichtnocheinbuchblog) die Jubiläumsedition von ePubli gewonnen, die ganze zehn Bücher umfässt. An dieser Stelle auch noch einmal ein fettes Danke an Dich! ♥

IMG_20181224_113242-01.jpeg

Und dann war da ja noch Weihnachten… zwar habe ich mir bewusst keine Bücher gewünscht, mein Freund und mein Bruder haben mein Potterhead-Herz aber dennoch höher schlagen lassen und so habe ich von meinem Bruder das Original-Drehbuch zu Phantastische Tierwesen und von meinem Freund die Hogwarts-Schulbücher bekommen. Ein Bild habe ich davon leider noch nicht, das kommt dann im Januar nach. :)


Wunschliste

Nachdem das mit den Neuzugängen nicht ganz so wie geplant funktioniert hat, war ich wenigstens in Bezug auf die Wunschliste erfolgreich. Das bedeutet ich bin eisern geblieben und habe keine neuen Bücher hinzugefügt.
Zwar konnte ich auch keine Bücher streichen, da ich meine Wunschliste aber bereits im Oktober ordentlich kürzen konnte, finde ich das gar nicht weiter schlimm.
Lediglich Helix von Marc Elsberg war ein Wunschbuch. Das habe ich nachdem ich es entdeckt habe aber auch relativ gleich erhalten, weshalb ich es gar nicht erst auf die Liste gesetzt hatte und somit auch nicht wieder streichen konnte.


Der Monat in Zahlen

5 gelesene Bücher ≙ 2.370 gelesenen Seiten
kein Buch angefangen
17 Neuzugänge
12 mehr auf dem SuB


Normal ist der Lesemonat an dieser Stelle zu Ende. Da es sich aber um den Dezember handelt, möchte ich Euch allen für das tolle, gemeinsame Lesejahr und den spannenden Austausch danken.
Kommt gut in das neue Jahr! ♥

Advertisements

4 Kommentare zu „Lesemonat Dezember 2018

Gib deinen ab

  1. Liebe Madelaine, mir geht es wie dir – der Dezember ist oft mein schwächster Lesemonat, nur diesmal ist es einer meiner stärkeren, aber nur deshalb, weil ich unerwartet mit schlimmen Schulterproblemen arbeitsmäßig aussetzen musste ;-)
    Deine Bücher hören sich interessant an – besonders deine Meinung zu „Mortal Engine“ hatte mich interessiert, denn mir ging es wie dir – das Buch konnte mich nicht überzeugen und ich habe es ebenfalls abgebrochen :-)

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch und ein glückliches, gesundes Neues Jahr!

    LG Sabine

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Sabine,
      auch wenn es schön ist, dass du mehr Zeit zum Lesen hattest, ist der Grund natürlich weniger toll. Ich hoffe deiner Schulter geht es wieder besser. :)
      Schön zu hören, dass ich mit meiner Meinung zu dem Buch nicht alleine bin.

      Auch dir ein frohes neues Jahr! :)

      Gefällt mir

    1. Liebe Marlen,
      ich habe mich über das Kit und natürlich auch das Buch sehr gefreut, das übrigens gleich mein erstes in 2019 werden wird. :)
      Den leckeren Tee habe ich schon ohne Buch probiert, da konnte ich nicht widerstehen. Der klang so verlockend lecker und dann war es auch noch so kalt… mit dem Rest werde ich mir dann defintiv die Lesezeit noch weiter versüßen. :)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: